Freundeskreis Integrative Dienste e.V. Neue Bergstraße 6 - 13585 Berlin-Spandau - Tel 030-13013 1000 - Fax 030-1313 1001 - www.fid-spandau.de

Integrierte Versorgung

Hilfe bei Krisen.

Mit der Integrierten Versorgung Krisen vorbeugen und in Krisen begleitet werden.

In Kooperation mit dem Pinel Netzwerk bietet die FID Freundeskreis Integrative Dienste gGmbH in Spandau Integrierte Versorgung an. Dabei handelt es sich um ein Angebot mit dem Ziel, Krisen von Psychiatrie-Erfahrenen vorzubeugen und sie in Krisen zu begleiten. Klinikaufenthalte sollen nach Möglichkeit vermieden werden.

 

Die Integrierte Versorgung  wird nur für Mitglieder bestimmter Krankenkassen und normalerweise nur für drei Jahre bewilligt. In dieser Zeit können die Psychiatrie-Erfahrenen sich neue Ressourcen erschließen, auch in weitergehende Hilfen vermittelt werden und vor allem Recovery-Schritte machen. Dieses Angebot ist hingegen nicht geeignet für Menschen mit einer schweren Suchtproblematik oder Problemen mit Aggression.

 

 In dem multiprofessionellen Team arbeiten therapeutisch qualifizierte Sozialpädagog*innen sowie eine EX-IN-Absolventin. Die Bezugsbegleiter*innen erarbeiten mit den Klient*innen Ressourcen, um Krisen ganz zu vermeiden oder beginnende Krisen so zu behandeln, dass sie nicht ganz schlimm werden. Methodisch orientiert sich das Team am Open Dialogue (Offener Dialog) und trialogischen Netzwerkgesprächen. Alle Teammitglieder sind in dieser Methode weitergebildet.